Special zum Film: Was ihr über “Die Tribute von Panem” wissen müsst

Teaserposter Die Tribute von Panem © StudioCanal

Sehnsüchtig erwarten Fans auf dem ganzen Globus den 22. März 2012, denn dann startet der Film “Die Tribute von Panem” in den Kinos. Schon jetzt wird der Film ähnlich wie “Twilight” gefeiert, obwohl eingeschworene Fans der Meinung sind, dass “Twilight” und “Die Tribute von Panem” nicht miteinander zu vergleichen sind.

Panem vs. Twilight: Der Vergleich

Gut, inhaltlich werden natürlich zwei ganz verschiedene Geschichten erzählt, schließlich kommen die “Tribute von Panem” ohne Vampire und Werwölfe aus. Und nicht nur das: Panem ist eine ganz andere Welt als die von “Twilight”. Während Edwards und Bellas Liebesgeschichte in unserer Gegenwart spielt, entführt uns Suzanne Collins in eine düstere Vision der Zukunft, die erschreckend realistisch ist.
Parallelen zu “Twilight” finden sich eher in der Struktur, bzw. dem Aufbau der Bücher. Beides sind Reihen, “Twilight” bringt es auf stolze vier Bände – “Bree Tanner” mal nicht mitgerechnet. “Panem” ist eine klassische Trilogie, geplant ist die Verfilmung aller Teile – sofern der erste Film ein Erfolg wird. Da aber jetzt schon abzusehen ist, dass “The Hunger Games” ein echter Kassenschlager wird, können wir mit Teil 2 und 3 rechnen.
Weitere Parallelen sind die weiblichen Hauptfiguren und die sich anbahnende Liebesgeschichte. ABER: Auch hier gibt es erhebliche Unterschiede.

Während Bella eher die schüchterne Zurückhaltende ist, tritt Katniss den Lesern mutig und selbstbewusst entgegen – eine starke 16. Jährige, die sich bei den brutalen “Hunger Games” behaupten muss. Eine Liebesgeschichte gibt es auch, doch bis diese so romantisch wird wie bei Bella und Edward, müssen Katniss und Peeta einiges durchmachen und sich gegen viele Widerstände durchsetzen.Special zum Film: Was ihr über Die Tribute von Panem wissen müsst

Das ist Panem

Eingefleischten Fans fallen bestimmt eine Menge anderer Details ein, die “Twilight” und “Die Tribute von Panem” unterschieden. In unserem Kommentarfeld könnt ihr diese gerne auflisten… Aber nun ein paar Fakten rund um “Panem” für alle, an denen diese Buchreihe bisher vorübergegangen ist:
“Die Tribute von Panem” zählt zu den weltweit erfolgreichsten Jugendbuchreihen der letzten Jahre. Sie reiht sich ein in die Liste der größten Phänomene der Jugendliteratur wie J. K. Rowlings “Harry Potter”-Abenteuer oder eben Stephenie Meyers “Twilight”-Romanze.
Ähnlich wie ihre beiden Kolleginnen gelang Autorin Suzanne Collins ein literarischer wie kommerzieller Erfolg. 2010 listete das Time-Magazine Suzanne Collins als eine der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten.
Die “Panem”-Trilogie erschien bislang in 40 Ländern, allein in Deutschland verkaufte sie sich über 200.000 Mal. Hierzulande erschien der erste Band “Tödliche Spiele” 2009 im Oetinger Verlag und begeisterte Kritiker wie Fans. Ein Jahr später erhielt er den Deutschen Jugendbuchpreis. Auch die beiden Nachfolger “Gefährliche Liebe” und “Flammender Zorn” wurden zu Kassenschlagern und eroberten sogar die Spiegel-Bestsellerliste.
Für die Verfilmung des ersten Bandes arbeitete Autorin Suzanne Collins auch am Drehbuch mit. Die Idee zu ihrer düsteren und packenden Gesellschaftsutopie kam ihr übrigens beim Zappen: Als sich Bilder einer Reality-Show mit Nachrichtenbildern aus dem Irak-Krieg überlappten, war die Grundidee geboren. Der Name Panem spielt auf das antike “Brot und Spiele (Panem et circenses)” an.Special zum Film: Was ihr über Die Tribute von Panem wissen müsst

Panem: Der Film und die Fanartikel

Wenn am 22. März der Film in den Kinos startet, stehen neben den Originalromanen und Hörbüchern auch diverse Fan-Must-Haves in den Regalen der Buchhändler.
Neben der Sonderausgabe von “Die Tribute von Panem: Tödliche Spiele” mit Fotos aus dem Film, gibt es das Offizielle Buch zum Film. In diesem Making Of werden Fans an den Drehort entführt und erfahren eine Menge über die Dreharbeiten und die Schauspieler. Natürlich ist das Buch reich bebildert, so dass der Ausflug nach Panem richtig lebendig wird. Und in dem “Handbuch zu den Tributen” erfahrt ihr alles über das Leben eines Tributen und was es heißt, bei den “Hunger Games” anzutreten.
Und für echte Fans gibt es den Spotttölpel, das Markenzeichen von Katniss, als Brosche, Kette oder als Schlüsselanhänger. Außerdem bewacht der Spotttölpel eure Gedanken, die ihr in dem Panem-Notizbuch niederschreiben könnt.

Alles Wissenswerte zum Film, den Büchern und den Fanartikeln findet ihr auf der offiziellen Webseite zum Film “Die Tribute von Panem”.
Da bleibt nur noch zu sagen: Auf nach Panem! “Möge das Glück stets mit euch sein!”

Falls dir dieser Artikel gefallen hat schreibe ein Kommentar oder abonniere uns mittels RSS-Feed für aktuelle literarische News, Empfehlungen für eBooks, Verfilmungen, Kolumnen und mehr...

One Comment on "Special zum Film: Was ihr über “Die Tribute von Panem” wissen müsst"

  1. Fabian 21/03/2012 at 16:51 ·

    Sehr geniale News. Wirklich. Danke für den Vergleich, da wird das mal alles etwas klarer! :) Und auch die letzten Twilight-Eingeschworenen werden mindestens jetzt auch mal in “Die Tribute von Panem” vorbeischauen.

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.